2014

Brennender Trockner sorgte für Feuerwehreinsatz

Lank, den 20.12.2014

Am Samstag wurde die Freiwillige Feuerwehr Meerbusch um 15:56 Uhr zu einem brennenden Trockner im Keller eines Wohnhauses auf der Mühlenstraße in Lank-Latum gerufen.

Die Hausbewohner hatten bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr den betreffenden Kellerraum spannungsfrei geschaltet und den Brand dank eigener Löschversuche erfolgreich bekämpft. Aufgrund der Verrauchung setzte die Feuerwehr einen Trupp unter Atemschutz ein, kontrollierte die Brandstelle mit einer Wärmebildkamera und leitete umgehend Lüftungsmaßnahmen ein. Der Trockner wurde durch die Feuerwehr ins Freie getragen.

Zwei Bewohner wurden dem Rettungsdienst mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung übergeben. Nach ca. 45 Minuten war der Einsatz für die 23 Einsatzkräfte des Löschzugs Lank und die Besatzung der Drehleiter aus Osterath beendet.