Zeltlager

Abnahme & Abholung

Neues Löschfahrzeug für die Feuerwache

Über einen noch effektiveren Brandschutz können sich die Bürger Meerbuschs schon seit Ende Juli freuen. Ein Löschfahrzeug mit der Bezeichnung LF 10/6 und dem Funkrufnamen "FLORIAN Neuss 4-42-1" löst das Provisorium ab, welches nach seiner Ausmusterung aus dem Löschzug Osterath vorübergehend an der Feuerwache stationiert war.

Das 10,5 to schwere Magirus-Fahrzeug, welches u.a. eine Besatzung von 1 Führer und 8 Mann aufnehmen kann, einen Lichtmast mit 3 x 500 Watt Scheinwerfern, 6 Atemschutzgeräten besitzt und mit seinen 1000 ltr. Löschwasser eine schnelle Brandbekämpfung ermöglicht, ist auch mit hydraulischem Rettungsgerät ausgerüstet, da auch die Autobahnen zu dessen Einsatzgebiet zählt. Auch als Zugmaschine für das Mehrzweckboot wird das Fahrzeug eingesetzt, daher wurde auch eine geländefähige Ausführung beschafft. Einer der Gründe für die Stationierung dieses Fahrzeuges an der Feuerwache ist die Tatsache, dass Osterath durch die "Glückauf-Schranke" der Bahnlinie Neuss - Krefeld geteilt und somit der Ortsteil Bovert und die Bundesautobahn in gewissem Maße unterversorgt war, wenngleich auch die Löschgruppe Strümp stets mit ausrückte. Die Anschaffungskosten von stolzen DM 193.000,- wurden zu 100 % von der Stadt getragen, da die Landeszuschüsse in großem Maße eingeschränkt wurden.

Bereits Ende Juli hatte eine Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr das Fahrzeug bei der Fa. Magirus in Weisweil am Kaiserstuhl abgeholt, danach wurde das Personal geschult und die Beladung komplettiert.

Die offizielle Schlüsselübergabe durch Bürgermeister Dieter Spindler an Stadtbrandinspektor Heinz Berrisch fand am Freitag, 03. September im Beisein von Rat, Verwaltung und einer Abordnung der Feuerwehr an der Feuerwache statt.

Die Fotos zeigen einen ersten Eindruck bei der Abnahme des Fahrzeuges mit Allradantrieb am 01. + 02.07. bei Magirus in Weisweil, die zufriedenen Mienen der Wehrleitung Heinz Berrisch und Rüdiger Kohmanns sowie des Leiters der Feuerwache Ralf Bolten lassen Gutes erhoffen.