Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung 2007

Langst-Kierst, 16. Januar 2007

Am 16. Januar diesen Jahres lud der Stadtjugendfeuerwehrwart Bernhard Zahn zur Jahreshauptversammlung 2006 nach Meerbusch Langst – Kierst ein. Der Einladung folgten Stadtbrandinspektor Herbert Derks, Kreisjugendfeuerwehrwart Joachim Stöckmann und die Jugendwarte der einzelnen Wehren mit jeweils einem Vertreter der Jugendlichen. Bernhard Zahn gab einen kurzen Überblick über die Aktivitäten aus dem Jahr 2006 und eine Vorschau auf das Jahr 2007.

Die Jugendfeuerwehr Meerbusch hatte am 01.01.2006 einen Mitgliederbestand von 86 Mitgliedern. Dies änderte sich im Laufe des Jahres durch 11 Neuaufnahmen und 7 Abgänge. 10 Mitglieder wechselten in den aktiven Dienst. So ist nun der Stand am 31.12.2006 80 Jugendfeuerwehrmitglieder.

Der Mädchenanteil bleibt auch 2006 unverändert. Weiterhin sind 10 junge Frauen in der Jugendfeuerwehr tätig.

Die stärkste Truppe bildet Langst - Kierst mit 20. Gefolgt von Lank mit 18, Strümp mit 15, Osterath mit 10, Büderich mit 9 und Bösinghoven mit 8.

Im Jahre 2006 wurden 214 Stunden feuerwehrtechnische Ausbildung und 208 Stunden allgemeine Jugendarbeit geleistet.

Hinzu kommen noch 23 Tage Zeltlager und diverse andere Tagesaktivitäten. Für die Jugendwarte kamen an Vorbereitung, Sitzungen, Fortbildung etc. noch 618 Stunden dazu (neben dem aktiven Dienst in der jeweiligen Einheit).

15 Jugendfeuerwehrmitglieder nahmen mit Erfolg an der Leistungsspange teil und 23 erhielten die Jugendflamme der Stufe 2.

Die Höhepunkte im Jahr waren allerdings der Besuch eines Rhein-Fire Spiels, diverse Zeltlager der einzelnen Gruppen, ein Fußballturnier in der Indoorsoccerhalle Lank, der Berufsfeuerwehrtag der Gruppen Strümp und Lank und die Jubiläumsfeiern der Gruppen Lank (30 Jahre Jugendfeuerwehr) und Büderich (15 Jahre Jugendfeuerwehr).

Zum Schluss kamen die Ernennungen der neuen Betreuer. Markus Kox wurde zum Jugendfeuerwehrwart und Andreas Kunze zum stellvertretenden Jugendfeuerwehrwart in Büderich ernannt, in Langst – Kierst wurde Stefan Groß zum stellvertretenden Jugendfeuerwehrwart ernannt und in Strümp gab es einen Tausch. Michael Beesen wurde erster Jugendfeuerwehrwart und Philipp Fassbender zu seinem Stellvertreter ernannt.