2014

Einladung ins Wohnzimmer

Lank, den 01.12.2014

 

Lebendiger Adventskalender - Unter diesem Motto organisiert die Evangelische Kirchengemeinde Lank auch in diesem Jahr in der Adventszeit eine Veranstaltung, bei der Menschen zu sich nach Hause einladen um mit Anderen Advent zu feiern.

In diesem Jahr fand die Auftaktveranstaltung am Montagabend im Gerätehaus des Löschzugs Lank-Latum an der Mühlenstraße statt. Der Termin am 01.12. stellte dabei keinen Zufall dar sondern verwies auf die "112", die Notrufnummer der Feuerwehr.

Löschzugführer Klaus Kupp sowie Olaf Gielen begrüßten die anwesenden Bürger im "Wohnzimmer der Feuerwehr" und stellten fest, dass der "Lebendige Adventskalender" sehr gut zur Arbeit der Feuerwehr passt, da die Feuerwehr nur im Team als lebendige Gemeinschaft erfolgreich ist.

Bei heißen und kalten Getränken im gemütlich geschmückten Gerätehaus – die Notrufnummer "112" wurde dabei aus über 200 brennenden Kerzen auf dem Boden der fahrzeughalle abgebildet - ergaben sich für die Bürger viele Gelegenheiten mit den Wehrleuten ins Gespräch zu kommen und sich über die Arbeit der Feuerwehr zu informieren. So konnte die Technik des Hilfeleistungslöschfahrzeuges in Augenschein genommen und selbst ausprobiert werden, die Jugendfeuerwehr bot die Möglichkeit, die eigenen Kenntnisse in Erster Hilfe aufzufrischen und ein Vortrag informierte über den sicheren Umgang mit Kerzen in der Adventszeit.