14.000 Treppenstufen an einem Tag

Düsseldorf, den 29.09.2018

 

Am Samstag, den 29.09.2018, fand der 11. FireFighter Skyrun-Düsseldorf im ARAG-Gebäude im Stadtteil Mörsenbroich statt. Wie schon in den Jahren zuvor nahm auch hier eine Vielzahl von Teilnehmern aus den Reihen des Löschzuges Lank-Latum und Strümp teil, um ihre Vorjahresleistungen zu toppen.

Die Aufgabe dieses alljährlichen Wettbewerbs ist es, zunächst das 25.Etagen hohe Gebäude schnellstmöglich zu besteigen, um zur besseren Hälfte der 178 angetretenen Teams aus Deutschland und auch anderen Ländern zu gehören. Diese Teams waren automatisch für die nächste Runde qualifiziert, in der es wiederum hieß die 500 Stufen zu erklimmen. Die erbrachte Zeit aus der ersten Runde war zudem ausschlaggebend für die Platzierung in der NRW-Meisterschaft.
Ab der zweiten Runde des Firefighter-Skyrun verlief der Wettbewerb nach seinem gewohnten System ab, in dem zwei Teams in zwei Treppenhäuser gegeneinander antraten und das in diesem Duell schnellere Team in der nächsten Runde erneut antreten durfte.
Der Gewinner dieses Skyrun-Düsseldorf muss also den ARAG-Turm insgesamt acht Mal im höchsten Tempo besteigen, um später als Sieger auf dem Treppchen stehen zu dürfen.

Dieser Herausforderung stellten sich fünf Teams des Löschzuges Lank-Latum und Strümp, die auch bereits im Frühjahr im Messeturm Frankfurt ihre sportlichen Fähigkeiten unter Beweis stellten. Ein Team bestand dabei aus zwei Kameraden bzw. Kameradinnen, wobei jeder Feuerwehrmann bzw. Feuerwehrfrau in gesamter Einsatzmontur inklusive Pressluftatmer antrat. Lena Gielen und Fabian Weygand erreichten eine beachtliche Leistung und erreichten mit einer Zeit von 09:43 Minuten das Ziel in der 25. Etage. Somit platzierten sie sich auf Platz 89 in den NRW-Meisterschaften. Ein weiteres Team, bestehend aus Jörg Brouns und Benjamin Krause, sprinteten mit einer Bestzeit von 07:31 Minuten auf Platz 71. Insgesamt meisterten sie 1000 Stufen an diesem Tag.
Felix Richter und Cedric Gesse schieden unglücklicherweise mit lediglich drei Zehntel gegenüber dem gegnerischen Team nach der zweiten Runde aus, nachdem sie eine Bestzeit von 07:18 Minuten erreichten. Somit kommen sie auf eine Tagesleistung von ebenfalls 1000 Stufen bzw. 50. Etagen. Felix Richter und Cedric Gesse belegten den 74. Platz in der NRW-Meisterschaft.
Das vierte Team, bestehend aus Lukas Höttges und Nils Kupp, bestiegen insgesamt 1500 Stufen bzw. 75. Etagen am diesjährigen FireFighter Skyrun-Düsseldorf. Mit einer Zeit von 05:02 Minuten verpassten sie zwar knapp die Top Ten der NRW-Meisterschaften (Platz 11), konnten aber aufgrund ihrer guten Leistung im dritten Lauf einen 16.Platz im Gesamtwettbewerb sichern und wurde damit zweitbestes Team aus Meerbusch.
Philipp Küppers und Henrik Giesler verpassten um eine Runde den Gesamtsieg an diesem Skyrun-Nachmittag. Insgesamt meisterten sie das ARAG-Gebäude sieben Mal und schieden im Halbfinale gegen das spätere Siegerteam, bestehend aus Feuerwehrkameraden aus einer spanischen Wehr, aus. Am Ende stand für dieses Team der 4.Platz im Gesamtwettbewerb und mit einer Bestzeit von 04:23 Minuten der 3.Platz in der NRW-Meisterschaft. Philipp Küppers und Henrik Giesler erreichten eine Tagessleistung von insgesamt 3500 Stufen bzw. 175 Etagen.

Am Ende zeigt sich die Feuerwehrkameraden und -kameradinnen mit den erbrachten Leistungen sehr zufrieden. Neben den Skyrun-Wettbewerben in Düsseldorf und Frankfurt wollen sie nach weiteren Herausforderungen suchen.